Jessica Alba wurde am 28. April 1981 in Pomona, Kalifornien geboren. Sie ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Unternehmerin. Sie wurde zur Jahrhundertwende durch die Rolle der Max Guevara in der Fernsehserie „Dark Angel“ auf beinahe jedem Kontinent bekannt.

Albas Eltern sind Marc Alba, ein US-Amerikaner mexikanischer Abstammung, und ihre in Montreal geborene Mutter Catherine Jensen, die dänische und französisch-kanadische Vorfahren hat. Die beiden traten vor den Traualtar in ihrer Jugendzeit. Sie selber besitzt die US-amerikanische, kanadische und ebenfalls sie mexikanische Staatsangehörigkeit.

Alba hat einen später geborenen Bruder namens Joshua, der ebenfalls Schauspieler ist und mit ihr bei „Dark Angel“ beteiligt war. Ihr Vater war bei der United States Air Force beschäftigt weswegen sie in ihrer Kindheit mehrmals umzog. Unter anderem lebte sie in Biloxi, Mississippi und Del Rio, Texas. Bereits im jungen Alter von neun Jahren, ließ sich die Familie in Kalifornien nieder. Ihre Kindheit beschreibt Alba selbst als nicht leicht. So wurde sie nach eigenen Aussagen aufgrund ihrer Hasenzähne und ihres texanischen Akzentes gemobbt und konnte aufgrund häufiger Erkrankungen nur wenig Bindung zu Mitschülern aufnehmen. Alba litt damals an schwerem Asthma und hatte als Kind viele Lungenentzündungen. Keine schöne Situation. Aber diese Lage hat sie auch zu der Frau gemacht, welche sie heute ist.

Während der Dreharbeiten zu der TV-Serie „Dark Angel“ begann Alba eine dreijährige Beziehung mit Co-Star Michael Weatherly, die wegen des zwölfjährigen Altersunterschiedes Kontroversen verursachte. Im August 2003 gaben beide ihre Trennung bekannt. Jessica Alba Während der Dreharbeiten zu dem Streifen „Fantastic Four“ im Jahr 2004 lernte Alba den Film-Produzenten Cash Warren kennen. Sie verlobten sich am 27. Dezember 2007 und heirateten am 19. Mai 2008.

2007 wurde sie vom Magazin FHM zur „Sexiest Woman in the World“ gewählt, was ihre treuen Fans bis zum heutigen Tag so sehen.